María Dolores Ortega Vidal

María Dolores Ortega Vidal / Klavierfestival „Clavis“

geboren in Murcia (Spanien) am 22.03.1980

Ausbildung: von 1997 bis 1999 Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung zur Musikhochschule in Murcia (Conservatorio Profesional de Música „Manuel Masotti Littel“ in Murcia). Fortbildungen in Spanien weiterhin bei den Klavierlehrern und Pianisten: Margarita Muñoz Escolar, Tamara Harutyunyan, Albert Nieto und Pedro Valero Abril. 

Von 1999 bis 2003 studiert Klavier als Hauptfach, Musikgeschichte, Musiktheorie, Kammermusik, Harmonielehre und Chor am genannten Conservatorio Profesional de Música in Murcia. Teilnahme an den regulären Schülervorspielen der Klavierklasse von Miguel Luis Losada.
María Dolores Ortega Vidal2000 Finalist an dem dortigen Wettbewerb „Concurso entre cuerdas y metales„für Studierende des Konservatoriums in Murcia. Erreicht am 13.06.2003 das Título Profesional de Música mit Hauptfach Klavier als staatlich zertifizierter Abschluss des Conservatorio Profesional
Erlangt am 16.07.2004 das Zeugnis über die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) an der Universität Dortmund
Nach bestandener Eignungsprüfung beginnt zum WS 2004 das Studium der Schulmusik auf Lehramt Grund-, Haupt-, Real- und Gesamtschule an der oben genannten deutschen Universität in Dortmund. Künstlerisches Hauptfach: Klavier mit Nebenfach Querflöte. Klavierklasse während des gesamten Schulmusikstudiums von Frau Elena Margolina- Hait.
Die Zwischenprüfung im Fach Musik auf Lehramt wurde am 16.02.2006 erreicht
Am 20. 02. 2014 erlangt sie das Zeugnis über die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Real- und Gesamtschule mit Gesamtnote „Gut“.
2016 Teilnahme an einem Workshop Werl über den Einsatz von Keyboards beim Klassenmusizieren an Regelschulen.
Fortbildungen in Klavier absolviert bei Herrn Prof. Roland Pröll, Herrn Rainer Maria Klaas Frau Elisabeth Leonskaja, Tatiana Malinin-Fedkina im Rahmen der Kasseler Meisterkurse 2015 und 2016 und zuletzt bei Herrn Sergei Dreznin in Berlin noch in diesem Jahre 2017.


Berufliche Erfahrung

Einladung 2015 zum Halten eines Konzertvortrags über spanische Musik an der University of Jiujiang in China. (mit anschließendem Dokument zur Gastprofessur daselbst bis 2018).

Dezember 2016, offizielle Jurorin im Internationalen Mozart Wettbewerb Seoul.

Lehrauftrag 2012 und 2013 am IFM der Hochschule Osnabrück für Klavier und Kammermusik (Haupt-und Nebenfach).

Unterrichtserfahrung an Schulen in Dortmund und Schwerte in 2016 und 2017.

Erteilt Klavierunterricht privat bis zur Aktualität.

Sprach-, IT- und Sonstige Kenntnisse

Englisch; Deutsch; Spanisch: Muttersprache; Russisch

Interesse

Seit März 2014 existiert ein eigener Kanal auf YouTube mit Klaviereinspielungen diverser Komponisten.

Aktuelle Mitwirkung in Rock-und Popbands in Dortmund als Keyboarderin.

Vorlieben fürs Repertoire im klassischen Bereich bilden spanische, russische, polnische und südamerikanische Komponisten, insbesondere: Scriabin, Rachmaninoff, Granados, Albéniz, De Falla, Turina, Moszkowski, Chopin, Villa-Lobos, Ginastera, Ponce und Piazzolla u.a.